Home

FC Sandersdorf - TSVO 1:1

Die Partie des Tabellenführer beim FC Sandersdorf kann man mit einem Wort erklären – „Grottenkick“.
Kein einziger Haunstädter zeigt Normalform, insofern kann man schon wieder von einer
geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen. Mit viel Glück konnte man zumindest einen Punkt
erzielen, richtig verdient war er nicht.
Bereits nach 40 Sekunden brannte es lichterloh im Strafraum der Haunstädter. Nach einer Hereingabe
von rechts rauscht der Ball durch den Fünf-Meter-Raum des TSVO, ohne dass jemand den Ball
berührt. In der sechsten Minute landet ein weiter Ball aus der Defensive bei Yannik Zühlke in der
Spitze, sein etwas überhasteter Schuss geht über das Tor. Fünf Minuten später wehrt TSVO-Keeper
einen Distanzschuss ins Toraus ab. Nach der folgenden Ecke köpft ein Sandersdorfer knapp am Tor
vorbei. In der 31.Minute war es dann doch passiert. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld, kann
Mula nur abklatschen, so dass Michael Detling ohne Mühe zum 1:0 abstauben kann. Das sollte es
dann gewesen sein in einer ganz schwachen ersten Hälfte, leider wurde der zweite Spielabschnitt
auch nicht besser.
Das es in dieser Begegnung keinen Kombinationsfussball zu sehen gibt, daran hatten sich die
Zuschauer bereits gewöhnt. So musste mal wieder ein Standard für eine halbwegs gefährliche
Situation sorgen. Ein Freistoß von Maximilian Kopold landete in der 52. Minute auf dem Tor. Etwas
überraschend gelingt den Haunstädtern dann in der 69. Minute der Ausgleich. Wieder war es ein
Freistoß von Kopold aus dem linken Halbfeld, der zum Erfolg führen sollte. Der Ball landet bei Dominik
Baumeister am langen Fünf-Meter-Eck, dort nimmt er das Leder zunächst an und hämmert es dann
zum 1:1 unter die Latte. Wer jetzt glaubte der Treffer sollte den Haunstädtern mehr Sicherheit geben,
der sah sich getäuscht. Von nun an waren nur noch die Hausherren gefährlich. So in der 70. Minute
als drei Sandersdorfer, einem Haunstädter gegenüberstehen. Im Abschluss agiert der ballführende
Stürmer jedoch zu überhastet und schießt über das Tor. Sechs Minuten später landet erneut ein
Schuss der Gastgeber nur knapp über dem TSV-Gehäuse. Und nur wieder eine Minute später, muss
Mula einen Flachschuss entschärfen. Auch in der 83. Minute muss Mula einen Schuss von der
Strafraumgrenze abwehren. So blieb es letztendlich beim glücklichen Punktgewinn für die
Haunstädter.

SC Irgertsheim - TSVO II 4:2
Tore: Florian Gößl, Raul Hirsch

SAVE THE DATE!!!

19.06. - 21.06.2020
Vereinsjubiläum 100 Jahre TSVO


Nächste Spiele


Saison 2019/2020


Sonntag, 20.10.19
14:00
 Uhr
TSVO - FC Hitzhofen

16:00 Uhr
TSVO II - FC Hitzhofen II