Home

TSVO - TSV Ebenhausen 1:1

Wie schon in der Vorwoche spielten die Haunstädter auch in dieser Woche 1:1-Unentschieden. Dabei war es aus Sicht des TSVO schwer einzuschätzen, ob es sich um ein gerechtes Remie oder Aufgrund des späten Gegentores um einen verschenkten Sieg handelte. 

In der sechsten Minute hatte Florian Diegel die erste Möglichkeit für die Hausherren. Aus halbrechter Position schießt er jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. In der Folgezeit hatten die Haunstädter zwar mehr vom Spiel, leisteten sich aber auch immer wieder Ballverluste um den Mittelkreis, welche die Gäste für Angriffe nutzten. So in der 17. Minute als dem TSVO fünf Klärungsversuche im Mittelfeld nicht reichen und danach ein Ebenhausener alleine aufs Tor der Gastgeber zuläuft. Allerdings ist TSVO-Keeper Daniel Mula auf dem Posten und wehrt den Angriff ab. In der 25.Minute unterläuft dem Torwart der Gäste eine Hereingabe von Maximilian Kopold, der Ball kommt zu Philip Hammerschmid der am Tor vorbei schießt. Drei Minuten später leisten sich die Haunstädter wieder einen katastrophalen Abspielfehler im Mittelfeld, danach läuft ein Gäste-Angreifer alleine Richtung TSVO-Tor, aber wieder ist Mula zur Stelle und wehrt den Ball zur Ecke ab. Wieder nur zwei Minuten später hat Dogan Tiryaki das 1:0 auf den Fuß, sein Schuss aus 16 Metern wird aber vom Ebenhausener Torwart zur Ecke abgewehrt. Kurz vor der Pause wird Hammerschmid am Strafraumeck gefoult, worauf der Unparteiische auf Elfmeter entscheidet. Diese Gelegenheit lässt sich Tiryaki nicht entgehen und schießt souverän zum 1:0 ein (43.).  

Im zweiten Spielabschnitt versuchen die Hausherren den „Sack zu zumachen“, letztendlich fehlte aber die Genauigkeit. So in der 52. Minute als Maximilian Kopold aus 18 Metern knapp vorbei schießt. In der 77. Minute dann die beste Chance für die Haunstädter die Führung auszubauen. Yannik Zühlke ist frei durch, hebt den Ball über den Keeper Richtung Tor wo das Spielgerät auf der Linie oder hinter der Linie geklärt wird. Wegen fehlender Torlinientechnik entschied der Unparteiische auf kein Tor. In der Folgezeit leisteten sich die Haunstädter wieder viele Abspielfehler im Mittelfeld, haben aber Glück dass die Gäste diese bisher nicht nutzen können. Dies sollte sich aber in der Schlussphase ändern. In der 87. Minute ist wieder einmal ein Ebenhausener über links durchgebrochen, Mula ist aber rechtzeitig aus seinem Tor geeilt und kann zum Toraus abwehren. Nach der folgenden Ecke köpft ein Angreifer der Gäste an die Latte. In der Nachspielzeit fällt dann aber doch noch der Ausgleichstreffer. Nach einer flach gespielten Ecke an die Strafraumgrenze, schießt Sippl zum 1:1 ein (92.).

TSVO II - TV Ingolstadt 4:0
Tore: Raul Hirsch, 2 Stefan Härdl, Alexander Hübl

SAVE THE DATE!!!

19.06. - 21.06.2020
Vereinsjubiläum 100 Jahre TSVO


Nächste Spiele


Saison 2019/2020


Sonntag, 20.10.19
14:00
 Uhr
TSVO - FC Hitzhofen

16:00 Uhr
TSVO II - FC Hitzhofen II

Gebrüder Peters
Sporthuette