Erste Mannschaft

FC Sandersdorf - TSVO 2:2

Haunstädter verschenken Sieg

Eigentlich beherrschte der TSVO die Partie in Sandersdorf, doch durch zwei Aussetzer in der Defensive und jede Menge vergebener Chancen, brachte man sich aber um einen möglichen Sieg.

Bereits nach sieben Minuten gab es die erste Möglichkeit für den TSVO durch Maximilian Kopold, aus 16 Metern kommt er freistehend zum Schuss, zielt jedoch genau auf den Torwart. In der Folgezeit sind die Haunstädter das spielbestimmende Team, Offensivaktionen der Hausherren gab es so gut wie keine. In der 26. Minute spielen sich Michael Kloiber und Maximilian Kopold auf der linken Seite mit einem Doppelpass durch. Danach läuft Kloiber alleine auf den FC-Keeper durch und wird durch einen Rempler von hinten zu Fall gebracht. Zum Erstaunen aller Beteiligten, blieb der fällige Elfmeter-Pfiff des Unparteiischen jedoch aus. Vier Minuten später landet ein abgewehrter Schussversuch von Dogan Tiryaki, genau bei Kopold der zum vermeintlichen Führungstreffer einschießt. Lange nachdem der Ball bereits im Tor war hob der Linienrichter die Fahne und der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Auch hier eine diskussionswürdige Entscheidung, da nicht klar war ob der Ball nicht vom Gegner kam. So zeichnete sich schon jetzt ab, dass der Unparteiische und die Haunstädter an diesem Tag keine Freunde mehr werden. Nichtsdestotrotz erzielt Kopold in der 34. Minute das 1:0. Sein Freistoß von der linken Außenlinie wird immer länger und senkt sich hinter dem Torwart ins lange Tordreieck.

Weiterlesen: FC Sandersdorf - TSVO 2:2

TSVO - SV Türkisch 1:2

Der TSVO verpasst aufgrund einer unnötigen Heimniederlage nochmals in den Aufstiegskampf eingreifen zu können

Mit dem Türkisch SV Ingolstadt gastierte der Tabellendritte in Oberhaunstadt, den man mit einem Sieg aufgrund des direkten Vergleiches in der Tabelle hätte überholen können. Da sich mit Dominik Baumeister der letzte gelernte Stürmer des TSVO am vorherigen Spieltag in Hitzhofen verletzte, musste das Trainerteam um Daniel Fries mehrere Umstellungen in der Mannschaft vornehmen. Die Gäste starteten gleich vom Anpfiff weg gut in die Partie und hatten bereits in der 1. Minute eine riesige Möglichkeit zur Führung, die jedoch vergeben wurde. Die Heimelf hingegen tat sich schwer ins Spiel zu kommen, hatte jedoch in der 5. Minute die Gelegenheit, ihrerseits die Führung zu erzielen. Maximilian Kopold scheiterte jedoch mit einem Drehschuss aus ca. 8 Metern am hervorragend reagierenden Keeper der Türken. Im direkten Gegenzug fiel dann das 0:1 für die Gäste. Die wie fast im gesamten ersten Durchgang fehlerhafte Raumaufteilung ermöglichte den Türken relativ einfach zum Torerfolg zu kommen. Ein langer Ball wurde im Zentrum zu kurz abgewehrt, ein Doppelpass im nicht besetzten Rückraum und schon war ein Stürmer von Türkisch freigespielt, der aus 10 Metern keine Mühe mehr hatte den Ball im Tor unterzubringen.

Weiterlesen: TSVO - SV Türkisch 1:2

FC Hitzhofen - TSVO 0:0

Eine eher langweilige Partie bekamen die Zuschauer in Hitzhofen zu sehen. Höhepunkte waren selten und so war das Unentschieden letztendlich ein Ergebnis, mit dem beide Mannschaften leben können bzw müssen. 
Über die gesamte Begegnung war der TSVO die etwas aktivere Mannschaft und versuchte mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Die Hausherren dagegen standen tief und agierten überwiegenden mit weiten Bällen auf die Spitzen. Die größte Torchance auf Haunstädter-Seite gab es in der 10.Minute. Nach einer Flanke von links von Thomas Hartmann, kommt Dominik Baumeister zum Schuss, der jedoch auf der Linie von einem Feldspieler abgewehrt wird. Der Ball landet bei Michael Kloiber, der das Spielgerät aus 12 Metern an die Latte nagelt. Fast im Gegenzug hatten die Gastgeber eine Riesenmöglichkeit. Auch hier wurde ein Schuss, auf der Linie von Michael Müller, geklärt. Wieder nur zwei Minuten später, landet ein weiter Pass bei Attila Demir, dessen Schuss aber gerade noch abgeblockt wird. In der 30.Minute lenkt der FC-Keeper einen 30-Meter-Freistoß, über die Latte. Kurz vor der Pause hatte dann, der inzwischen in den Angriff gewechselte Michael Müller noch eine Chance, seine Direktabnahme landete aber genau beim Torwart. 

Weiterlesen: FC Hitzhofen - TSVO 0:0

Spiele TSVO KW14

FC Hitzhofen-Oberzell - TSV U13/2 (D2) 1:2

DJK Ingolstadt 2 - TSV U9/2 (F2) 3:15

TSV U11/1 (E1) - MTV 1881 Ingolstadt 1 1:5

VfB Eichstätt - TSV U13/1 (D1) verlegt!

JFG Schambachtal - TSV U15/1 (C1) 0:2

Weiterlesen: Spiele TSVO KW14

TSVO - SV Manching 2 3:0

Einen ungefährdeten Heimsieg landeten die Haunstädter gegen die Manchinger Reserve.

Über weite Strecken der Partie war der TSVO die tonangebende Mannschaft. Mit Angriffspressing setzte die Heimelf, die Manchinger Defensive massiv unter Druck. So verwunderte es nicht, dass die Haunstädter in der 10.Minute in Führung gingen. Nachdem eine Flanke abgewehrt wird, landet der Ball bei Dominik Baumeister, der mit einem sehenswerten Direktschuss aus 16 Meter das 1:0 erzielt. Nur sechs Minuten später folgt das 2:0. Michael Kloiber spielt aus zentraler Position auf Christoph Ampferl, der mit einem Flachschuss ins lange Eck trifft. Im weiteren Verlauf waren die Haunstädter spielbestimmend, Offensivaktionen der Gäste gab es meist nur durch Ecken oder Freistößen aus dem Halbfeld. Richtig gefährlich wurde es dabei aber meist nicht. 

Weiterlesen: TSVO - SV Manching 2 3:0

Croatia Großmehring - TSVO 1:2

Eine ganz schwache Partie lieferte der TSVO gegen Croatia Großmehring ab. Nachdem man letzte Woche noch gegen den Tabellenführer aus Kasing erfolgreich war, tat man sich gegen den Tabellenletzten lange Zeit sehr schwer und konnte erst in der Schlussphase die Partie für sich entscheiden.  

Von Beginn weg entwickelte sich eine ganz zähe Partie mit wenigen Höhepunkten. Die erste Tormöglichkeit hatte Dogan Tiryaki in der achten Minute mit einem Freistoß, dieser landete allerdings genau beim Torwart der Gastgeber. Danach plätscherte die Partie so vor sich hin, bis Serge Yohoua in der 26.Minute den Haunstädter Führungstreffer erzielte. Nach einer Ecke von Maximilian Kopold, verlängert Dogan Tiryaki den Ball flach in den Fünf-Meter-Raum, wo Yohoua nur noch den Fuß hinhalten muss. Die Freude über die Führung sollte aber nicht lang anhalten. Denn nur drei Minuten später erzielen die Gastgeber den Ausgleich. Die Haunstädter Defensive vertändelt in der Vorwärtsbewegung den Ball, kann danach eine Flanke nicht verhindern, so dass Dragan Markovic ungehindert einschießen kann. Kurz vor der Pause hat Philipp Hammerschmid nach einem Solo über den halben Platz das 2:1 auf den Fuß, jedoch ist sein Abschluss zu schwach und landet in den Händen des Torwarts.

Weiterlesen: Croatia Großmehring - TSVO 1:2

SAVE THE DATE!!!

19.06. - 21.06.2020
Vereinsjubiläum 100 Jahre TSVO


Nächste Spiele


Saison 2019/2020


Sonntag, 18.08.19
13:30 Uhr
TSV Gaimersheim - TSVO I


11:30 Uhr
TSV Gaimersheim II - TSVO II

Gebrüder Peters
Sporthuette